on laptop, struggling with work-life-balance

on laptop, struggling with work-life-balanceIn der neuen, digitalisierten Welt, in der wir immer online und erreichbar sind, dürfen wir nicht zulassen, dass unser Leben vom ständigen Kommunikationsfluss dominiert wird. Es hat immer schon “Workaholics” gegeben, jedoch ist es aufgrund der technologischen Fortschritte um einiges schwerer geworden, die Arbeit im Büro zu lassen und nicht mit nach Hause zu nehmen. Eine Studie von Ernst & Young zeigt, dass ein Drittel der Vollzeitangestellten denken, dass es in den letzten 5 Jahren schwerer geworden ist, das Work-Life-Balance zu meistern, was auf die Auswirkungen der digitalen Revolution zurückzuführen ist.

 

Die herausragenden Verbesserungen der Technik sind ein zweischneidiges Schwert. Die Vorteile sind offensichtlich: Unglaubliche neue Kommunikationsmethoden, ständiger Zugang zu einer Fülle von Informationen und eine mobile/digitale Verbindung zu allen und allem um uns herum. Der Preis für diese dauerhafte Vernetzung ist aber in vielen Fällen die Gesundheit der Menschen. Da mehr und mehr Menschen ihre Zeit online verbringen und die Möglichkeit haben dies überall zu tun, ist das Leben der Menschen stärker mit ihrer Arbeit verflochten als zuvor. Hier sind drei Schritte um die Work-Life-Balance zu unseren Gunsten zu verbessern:

 

1. Nein sagen.

Arbeit abzulehnen ist immer schwierig, besonders wenn man von einem Vorgesetzten oder einem Kunden gebeten wird, etwas zu erledigen. Dennoch ist es wichtig dies zu tun und darauf zu achten, dass man nicht mit Arbeit überhäuft wird. Gehen Sie mit einer vernünftigen Zurückhaltung in neue Projekte, damit sie sich mit neuen Aufgaben nicht selbst überwältigen.

 

2. Nach der Arbeit offline gehen.

Wenn Sie sich entschieden haben, dass für den heutigen Tag alles erledigt wurde, dann schalten Sie ihren Computer aus. Beantworten Sie keine arbeitsbezogenen Anfragen mehr und sagen Sie Ihren Kollegen, dass Sie dies ab jetzt so handhaben werden. Diese werden in der Lage sein die neue Situation zu managen und können Sie in dringenden Notfällen per Handy erreichen. Dadurch können Sie filtern, was sie tatsächlich erreicht, wenn Sie nicht arbeiten.

 

3. Zeit für sich selbst nehmen.

Sobald Sie offline sind, stellen Sie sicher, dass Sie sich Zeit für sich nehmen, runterzukommen und zu genießen. Vertiefen Sie sich in Ihre liebsten Aktivitäten, verbringen Sie Zeit mit Ihren Freunden und starten Sie ein gesundes Hobby. Training ist ein guter Weg um Stress abzubauen, Ihrem Körper etwas Gutes zu tun und ihre positive Einstellung zu steigern. Wenn Sie eine Familie haben, wird es ihnen schwer fallen, sich Zeit für sich selbst zu nehmen. Doch achten Sie darauf, dass Sie mindestens 30 Minuten pro Tag das machen, was Ihnen gefällt. Jeder in Ihrer Familie wird von Ihrem gesünderen und glücklicheren Dasein profitieren.

 

Durch diese kleinen Änderungen in Ihrem Arbeitsleben können Sie die Qualität ihrer Arbeit verbessern und Sie werden sich gesünder und glücklicher fühlen. Wenn in Ihrem Unternehmen ein Mitarbeiter Feedback System verwendet wird, dann schlagen Sie vor, dass eine flexible Stundeneinteilung und mehr Offline-Zeiten eingeführt werden sollen. Wenn Sie überarbeitet sind, dann melden Sie das auch. Manager sollten auf die Wünsche der Mitarbeiter eingehen, denn am Ende des Tages ist nur ein glücklicher Arbeiter auch ein produktiver Arbeiter.

 

 

Autorin: Jackie Spang